Wandlungsfähigkeit im Auftragsmanagement durch enge Verzahnung von Konstruktion, Arbeitsvorbereitung, Disposition und Produktion

Entscheidend für die wandlungsfähige Ausgestaltung ist die enge Verzahnung der Teilschritte im Auftragsabwicklungsprozess wie Konstruktion, Arbeitsvorbereitung oder Disposition mit der Produktion. Ziel dieses Teilprojekts war die Entwicklung und Implementierung eines Konzepts zur Erhöhung der Reaktions- und Wandlungsfähigkeit eines Unternehmens. Dieses Konzept beruht sowohl auf der Optimierung der produktionsinternen Strukturen als auch auf der Optimierung der Vernetzungen mit den der Produktion vor- und nachgelagerten Bereichen.

Folgende Fragestellungen wurden daher im Rahmen dieses Arbeitspakets adressiert:

  • Wo liegt der geeignete Taktgeber für die Synchronisation der vorgelagerten Bereiche mit der Produktion und Montage?
  • Welche Auftragsabwicklungsorganisation ist für die Wandlungsfähigkeit in der Arbeitsvorbereitung am geeignetsten?
  • Wie müssen die Prozessschnittstellen ausgelegt sein, um Wandlungsfähigkeit zu unterstützen?
  • Wie können bestehende Prozesse wandlungsfähig gemacht werden?
  • Wie können benötigte Konzepte und Methoden zur Wandlungsfähigkeit den Mitarbeitern kommuniziert werden, damit sie diese auch leben?

Dazu wurden Methoden und Prozesse zur aufwandsarmen und reaktionsschnellen Wandlungsfähigkeit der operativen Planungs- und Steuerungskette entwickelt. Besondere Schwerpunkten hierbei waren:

  • Erarbeitung einer Methodik zur Generierung und Darstellung einer Aufbaustruktur, die die Reaktionsfähigkeit von Unternehmen der variantenreichen Einzel- und Kleinserie unterstützt.
  • Definition und Umsetzung von Methoden und Abläufen, die die Vernetzung der Unternehmensbereiche und somit eine schnelle Reaktionsfähigkeit des Unternehmens gewährleisten.
  • Entwicklung geeigneter Werkzeugen, die die Reaktionsfähigkeit und Wandlungsfähigkeit innerhalb einzelner Bereiche unterstützen und die relevanten Informationen vor Ort schnell bereitstellen.

Die Forschungsarbeiten im Teilgebiet Arbeitsvorbereitung und Auftragsmanagement  wurden gemeinsam von der MAN Diesel & Turbo SE, der LF CONSULT GmbH und dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA durchgeführt.

Kontakt

Thomas Wochinger
Telefon +49 711 970 1243