Arbeitsgebiete WPSlive

Das soziotechnische Produktionssystem WPSlive wurde in drei Industrieanwendungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten entlang des Auftragsabwicklungsprozesses entwickelt und validiert und als industrieorientiertes Referenzmodell dargestellt:

  • Wandlungsfähigkeit in der Auftragskonfiguration durch Konfiguration der Angebots- und Auftragsabwicklungsprozesse und Synchronisation von Produktion und vorgelagerten Prozessen (Angebotswesen, Kundenauftragsverwaltung, Produktkonfiguration etc.)
  • Wandlungsfähigkeit von produktionsinternen Strukturen durch Vernetzung von vorgelagerten Bereichen (Konstruktion, Entwicklung, Vertrieb) mit der Produktion und Konfiguration der Planungs- und Steuerungskette sowie schnelle Bereitstellung von Informationen in den Bereichen
  • Wandlungsfähige Montagesysteme durch einen flexiblen Planungsprozess und eine bedarfsgerechte Qualifizierung der Mitarbeiter mit dem Ziel einer schnellen Anpassung der Montage an Änderungen in Produktmix und Produktionsstückzahl

Daneben mussten die oben genannten Fragestellungen der Auftragsabwicklung auch unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten untersucht werden. Daher waren die betriebswirtschaftlichen Aspekte anhand wandlungsfähiger Szenarien zu überprüfen: Welche Kosten verursachen Maßnahmen zur Erhöhung der Wandlungsfähigkeit, bzw. im Umkehrschluss: Wie wirkt sich die erzielte Wandlungsfähigkeit auf die positive monetäre Entwicklung im Unternehmen aus?

Die drei Anwendungsfälle deckten unterschiedliche Taktbreiten ab: Daimler (Motorenwerk Mannheim): Minutentakt (Serienfertigung), Homag: Stunden-/Schicht-Takt, MAN: Tages-/Wochentakt. Alle drei haben eine hohe Produktvarianz teilweise mit sehr hohem Kundenänderungseinfluss zu bewältigen. Als Befähiger waren drei IT-Unternehmen eingebunden, die in den unterschiedlichen Schwerpunkten im Auftragsabwicklungsprozess wandlungsfähige Abläufe durch innovative Softwarefunktionalitäten unterstützten.

Die Forschungsinstitute entwickelten und erprobten hierbei gemeinsam mit den drei Industriepartnern Homag Holzbearbeitungssysteme GmbH,  MAN Diesel & Turbo SE und Daimler AG sowie den Befähigern Camos GmbH, LF CONSULT GmbH und Infoman GmbH oben genannte Fragestellungen sowie die dazugehörigen Lösungsansätze entlang der jeweiligen Auftragsabwicklungsprozessabschnitte.

Kontakt

Thomas Wochinger
Telefon +49 711 970 1243